• die_schelme_10.jpg
  • die_schelme_4.jpg
  • die_schelme_2.jpg
  • die_schelme_12.jpg
  • die_schelme_11.jpg
  • die_schelme_8.jpg
  • die_schelme_5.jpg
  • die_schelme_6.jpg
  • die_schelme_3.jpg
  • die_schelme.jpg
  • markt.jpg
  • die_schelme_7.jpg


Der Schelmenbou 2018 wurde anlässlich des Sommerfestes der Schelme am 25.8.2018 im Schelmenheim vorgestellt.

Schelmenbub klein frei

Der Schelmenbou

Der Geselligkeitsverein „Die Schelme"e.V. ist seit 1948 Ausrichter und Veranstalter des Schelmenmarktes. Damit dieser Markt auch ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, bekommt der Verein in jedem Jahr für den benötigten Zeitraum von der Stadt Gelnhausen die Marktrechte übertragen. Deshalb steht auch das Wappen der Schelme bei allen Veranstaltungen und Veröffentlichungen, die den Schelmenmarkt betreffen, im Vordergrund.

Zusätzlich wurde vom Verein für diesen Markt vor mehr als 50 Jahre eine Symbolfigur - der Schelmenbou - geschaffen.

Seit dieser Zeit wird diese Symbolfigur Jahr für Jahr zum Leben erweckt und begleitet alle Veranstaltungen, die im Rahmen des Schelmenmarktes stattfinden.

 

 

page0018 

Als Schelmenbou 2018 grüßt Mats Glock zum 71. Schelmenmarkt

Fritz Hetterich, Schelm der ersten Stunde und damaliger 2. Vorsitzender und Elferratspräsident (siehe auch Schelmenmarktkatalog 2016), lacht vom Schelmenhimmel herunter. Sein Ur-Ur-Enkel Mats Glock aus Gelnhausen ist der Schelmenbou 2018. Der sechsjährige „Gellhäuser Bub“ hat seine Kindergarten-Zeit hinter sich gebracht und nach den großen Ferien beginnt für Mats der „Ernst des Lebens“ mit der Einschulung im August. Seine Hobbies sind Schwimmen und Fußball – zwei Herzen schlagen in seiner Brust, denn er ist Fan von Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund. Auch ist er begeisterter Schwimmbad-Besucher und hat schon das bronzene Abzeichen. Im Gelnhäuser Freibad taucht er immer gerne unter Wasser. Seine liebsten Urlaubsziele sind Dänemark und Norddeutschland, natürlich immer mit der gesamten Familie. Zu den Lieblingsgerichten von Mats gehören Hamburger und Krabben, natürlich werden die Speisen auch während des Schelmenmarktes verzehrt. Er ist leidenschaftlicher Schelmenmarktbesucher und fährt gerne Riesenrad und mit seinem Papa Autoscooter. Außerdem bastelt er gerne, nimmt jährlich am Lampionwettbewerb teil und belegte da schon Platz Eins und Zwei in seiner Altersgruppe. Mats freut sich schon ganz besonders auf seine neue Aufgabe als Symbolfigur des größten Heimatfestes im Kinzigtal. Ihm zur Seite steht auch erstmals Schelmenbou-Patin Marion Dudene. Sie übernimmt die Patin-Rolle von Marita Franz, die viele Jahre den Schelmenbou bei seinen vielen Auftritten begleitet hat.